top of page
  • sikoppitz

So verfasst du ein richtig gutes Bewerbungsschreiben

Einstiegssätze, Aufbau und Stil für deinen perfekten ersten Eindruck im Anschreiben


Sehr geehrter Herr Müller, im Tagesanzeiger vom 25.8.1998 habe ich von Ihrer Stellenanzeige zum Finanzbuchhalter erfahren….


Upps, eingeschlafen.


Wie es richtig geht, erfährst du hier.


Zuallererst aber die Frage, die mir immer gestellt wird, wenn es um Bewerbungsschreiben geht:


"Silke, werden die überhaupt gelesen? Lohnt sich der Aufwand?"

Und klar, das verstehe ich. Du machst dir total viel Mühe und am Ende guckt es keiner an.


Und ein Bewerbungsschreiben macht schon ein wenig Aufwand - deshalb solltest du dich gezielt bewerben, nicht wahllos auf irgendwelche Jobs.


Such dir wenige, dafür passende und wirklich spannende Stellen raus und investiere deine Zeit ganz gezielt.


Deine Bewerbungsunterlagen sind deine Visitenkarte: sie geben mir als Personalerin einen ersten Eindruck von deiner Arbeitsleistung.


Und wenn du die Tipps aus diesem Beitrag wirklich anwendest, dann bist du nicht nur viel schneller, sondern dein Bewerbungsschreiben bekommt ein echtes Upgrade.


Was kommt also in ein Bewerbungsschreiben und was solltest du unbedingt vermeiden?


Don’ts

  1. Immer die gleiche Vorlage nehmen

Nutze bloß nicht immer das gleiche Schreiben. Wie oft habe ich als Personalerin Bewerbungen gelesen, bei denen es so offensichtlich war, dass die Bewerber nur Namen und Adresse ausgetauscht haben. Das macht einen unheimlich schlechten Eindruck.


  1. Deinen Lebenslauf wiederholen

Deinen Lebenslauf habe ich schon angesehen, bevor ich dein Anschreiben lese. Bitte erzähle mir also etwas Neues und wiederhole nicht einfach deine beruflichen Stationen.


  1. Phrasen nutzen

"Ich bin flexibel einsetzbar."

"Ich bin ehrgeizig und motiviert."


Bekäme ich für jede Phrase im Bewerbungsschreiben einen Euro, hätte ich meine eigene Insel. Ich möchte dich kennenlernen - also beschreibe mir, was dich einzigartig macht.


Und worauf solltest du nun achten? Auf diese Punkte:


Dos

  1. Zeige, wie du Probleme lösen kannst

Zeige, dass du verstanden hast, was die Herausforderungen des Unternehmens bzw. der Position sind und wie du diese lösen kannst. Nutze konkrete Beispiele und erzähle mir von deinen relevanten Erfolgen. Wann immer möglich, nutze ZDF - Zahlen, Daten, Fakten.


Du bist für Kundenbindung zuständig? Dann schreib nicht einfach nur “Kundenbindung in der DACH Region”, sondern formuliere es als Erfolg mit harten Zahlen:


“Erfolgreiche Steigerung der Mehrfachkäufe um 5% p.a.”


  1. Erkläre, weshalb du genau bei diesem Unternehmen arbeiten möchtest

Genau wie bei einem Date möchte ich nicht nur deine Auserwählte sein, weil ich zufälligerweise in der richtigen Stadt wohne.

  • Weshalb möchtest du in dem Unternehmen arbeiten?

  • Welche Projekte, Märkte, Aufgaben findest du besonders spannend und weshalb?

  • Welchen Mehrwert kannst du bringen, wenn du für diese Aufgaben eingesetzt wirst?

  • Welche besonderen Erfahrungen und Perspektiven bringst du mit?


Deine Motivation kannst du z.B. so formulieren:


“Die Umstellung von Kuh- auf Hafermilch fiel mir nicht sonderlich schwer - außer im Kaffee. Seit ich eure Barista Milch verwende, bin ich morgens endlich wieder gut gelaunt UND wach. Meine Expertise im Recruiting in der Lebensmittelindustrie (besonders stolz bin ich auf die Senkung der “Time-to-hire” um 25 % auf 35 Tage) würde ich sehr gerne in eurem Team einsetzen und so dafür sorgen, dass XY Company nicht nur für seine Produktqualität, sondern auch als ausgezeichneter Arbeitgeber bekannt wird.”


  1. Nutze Keywords

Denk daran, dass deine Bewerbung oftmals von einem Applicant Tracking System (ATS) gescannt wird. Das ist eine Software, die unpassende Bewerbungen herausfiltert. Nutze also unbedingt die wichtigen Keywords in deinen Bewerbungsunterlagen.


Keywords sind die Begriffe, die auch das Unternehmen in der Stellenanzeige genutzt hat - und verwandte Begriffe.


Bewirbst du dich als Software Entwickler sind zum Beispiel genannte Programmiersprachen, Tools oder Vorgehensweisen wie agile oder SCRUM wichtige Keywords, die du unbedingt im Anschreiben nutzen solltest.


  1. Sprich die Sprache des Unternehmens

Wenn die Ausschreibung in “Du” Form formuliert ist, dann passe dich an und duze deine Ansprechpartner:innen bzw. sprich das Team auch als “Ihr & Euer” an.


Das ist übrigens auch ein guter erster Indikator für die Unternehmenskultur. Du magst nicht sofort geduzt werden? Dann ist das vielleicht auch nicht der ideale Arbeitgeber für dich.





Dein Bewerbungsschreiben solltest du ungefähr so aufbauen:


Einstieg

Hauptteil

Ende


Das kennen wir ja schon aus der Schule. ;)


Wichtig ist, dass du folgende Punkte beachtest:


Einstieg


Du musst hier keiner genauen Rezeptur folgen und dich bitte nicht wegen des perfekten Einstiegssatzes stressen. Bring erst einmal einen groben ersten Entwurf zu Papier.


Nutze dafür folgende Fragen zur Inspiration:


● Wie hast du von der Stelle erfahren?

● Hat dich jemand empfohlen?

● Gab es schon ein persönliches Gespräch, z.B auf einer Messe?

● Was ist dein größtes “Verkaufs”-Argument?

● Was begeistert dich am Unternehmen und/oder der Position?


Du kannst dich hier an meinem Hafermilch-Beispiel orientieren oder sehr viel sachlicher werden.


You do you :)


Dein Ziel ist hier, Interesse zu wecken. Und einen schönen Einstieg zu finden, für den


Hauptteil


Hier geht es dann ans Eingemachte, Butter bei die Fische, wie Nordlichter so schön sagen. Welche Kompetenzen bringst du mit? Was zeichnet dich sowohl fachlich als auch persönlich aus?


Deine wichtigsten Kompetenzen und Erfolge für die Stelle kannst du auch problemlos in Stichpunkten formulieren. Je schneller Personalentscheider:innen das Schreiben auch erst mal überfliegen können, desto besser.


Außerdem solltest du hier auch (sofern du das nicht schon in der Einleitung vollständig beantwortet hast) unbedingt deine Motivation beschreiben. Weshalb möchtest du zum Unternehmen? Weshalb bewirbst du dich auf DIESE Stelle?


Schluss


Abschließend gibst du noch die wichtigsten Infos, z.B. dein frühestmöglicher Einstiegstermin und deine Gehaltsvorstellung. Wenn du dir nicht sicher bist, schau dir mein Video zum Gehalt an, das verlinke ich dir gern auch hier.


Wenn du magst und es zu deinem Stil passt, kannst du auch mit einem PS - also einem Post Skriptum arbeiten, z.B.


PS: Ein lesenswerter Artikel über die neue Vertriebsstrategie meines Teams und unsere ersten Erfolge finden Sie hier: (Link zum Artikel einfügen)


oder


PS: Meine Gehaltsvorstellung beträgt 78.000 Euro brutto im Jahr.



So, und jetzt gibt es keine Ausreden mehr - versende deine Bewerbung und sichere dir deinen Traumjob!


130 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page